Start 2018-02-19T17:35:50+00:00

Frühlingserwachen bei „use“!

Mit unserer neuen Ausgabe, liebe Leserinnen und Leser, möchten wir Sie auf die für Viele wohl schönste Zeit des Jahres einstimmen, den Frühling. Die Tage werden wieder länger und wärmer, die aus dem Winterschlaf erwachende grau-braun verhangene Natur wird mit sprießendem Grün durchsetzt, voller Ungeduld erwarten wir die Frühblüher, und auch die Insekten werden aufgrund des dramatischen Populationsrückgangs in diesem Jahr vermutlich freundlich begrüßt. Unsere Beiträge versuchen all diesen Phänomenen gerecht zu werden. Bei den Frühblühern steht der Krokus im Vordergrund. Sie können die erwachende Natur aber auch unterstützen, indem Sie einen Blühsaum anlegen. Die Tipps dafür gibt es im Heft, und die Insekten werden es Ihnen danken. Wir haben uns am Teich und im Erdreich umgeschaut und stellen zwei Bewohner vor: Den Laubfrosch und den Regenwurm, klein, aber oho! Vor dem Erwachen steht der Schlaf. In verschiedenen Beiträgen geht es um die Kulturgeschichte des Schlafs, um Winterschlaf und Frühjahrsmüdigkeit sowie eine Sage vom Erwachen aus Ahlde bei Emsbüren. Das Kloster Ahmsen steht vor einem Neuanfang, wir informieren Sie über die anstehenden Veränderungen. Um den Winterschlaf zu überwinden, empfehlen wir einen Gang in die Natur.

Unsere Vorschläge sind vielfältig: Der Naturpark Moor/Hümmling, die Teutoschleife Bevergerner Pättken und natürlich die Landesgartenschau in Bad Iburg, die im April ihre Tore öffnet, sind es allesamt wert, erwandert und erkundet zu werden .Das Frühjahr ist natürlich auch wieder Fahrradzeit. Unser Vorschlag: Die Vechtetal-Route per Drahtesel. Oderwollen Sie sich eher auf eine Schmugglertour begeben? Auch da hätten wir einen Vorschlag. Der Spargel ist das Frühjahrsgemüse schlechthin; neue Rezepte warten darauf, ausprobiert zu werden. Aufmerksam machen möchten wir auf eine neue Serie, die mit diesem Heft beginnt: Wir stellen die Niedersächsische Mühlenstraße vor. Gestartet wird in der Obergrafschaft. In den nächsten Ausgaben werden dann die Mühlen im Emsland und im Ostfriesischen besucht mit attraktiven touristischen Tipps. In Papenburg erwacht die Kultur zu neuem Leben; „use“ besuchte den bekannten Filmemacher Ansgar Ahlers aus Aschendorf, der seit kurzem Kulturreferent in der Kanalstadt ist. Damit Frühjahrsmüdigkeit erst gar nicht aufkommt, können Sie wie immer aus einem gut gefüllten Veranstaltungskalender sich Ihre persönlichen Highlights heraussuchen.

Viel Freude mit dem ersten „use- – Heft im neuen Jahr … und genießen Sie „la primavera“!
Ihr Team der „use“

Viel Freude beim Lesen!

Jetzt im Lüü Laden verfügbar